lifeoflisa

Lisas Philosophien im Wandel der Zeit <3
 

Letztes Feedback

Meta





 

Freundschaft

Was tut man wenn man sich verändert, seine besten Freundinnen auch und plötzlich streitet man nur noch ?

Ich liebe sie, ich will sie nicht verlieren aber alles droht auseinander zu brechen ? Ich hab mich verädert, sie haben sich verändert, alles ist anders. Ich bin nicht sauer, ich bin nur traurig. Weil ich weder von ihnen verlangen kann, sich zu verändern, noch mich selber ändern will. Würde ich sie jetzt kennen lernen, weiss ich nicht ob wir uns angefreundet hätten. Es ist, als hätten wir nichts gemeinsames mehr, als unsere Vergangenheit. Gemeinsame Erlebnisse. Andererseits ist das auch das, weshalb wir NOCH befreundet sind. Weil keiner von uns das wegwerfen will, was eine wunderschöne Zeit war. Doch bringt es etwas zu klammern ? Nur noch befreundet zu bleiben, um es nicht wegzuwerfen ? Wenn wir uns jetzt "trennen" ürden wir zwar traurig sein aber ir hätten uns im guten getrennt, und würden die schöne Zeit der Freundschaft in Erinnerung behalten. Würden wir weiter versuchen, zusammen zu bleiben.. Vielleicht würde es wieder so werden wie früher,a ber was wenn nicht ? Wenn wir nicht hinbekommen, was wir wollen ? Wenn wir uns schließlich im Streit trennen und für immer daran erinnern, dass wir wütend auf uns sind ? Ich weiss es nicht, echt nicht. Ich habe keinen blassen Schimmer. Aber ich weiss, dass es auf eine der 3 Möglichkeiten zuläuft.

Ich liebe euch.

19.1.13 16:44, kommentieren

Happyness <3

Hallo!

Irgendwie ist das gerade Merkwürdig...ich bin krank, eigentlich gehts mir voll scheiße aber ich bin trotzdem voll happy! Naja...mir fällt gerade nichts philosophisches ein...

Liebe Grüße, eure Lisa...!

3.12.12 15:44, kommentieren

Miese Stimmung

Mir gehts voll mies. Müder gehts nicht, Schule scheiße und keine Ahnung, in letzter Zeit irgendwie alles.

Ich will lächeln, doch wenn ich versuche, die Mundwinkel hochzuziehen, fallen sie gleich wieder runter. Ich bin so träge, dass ich ewig brauche, um einen Satz in den Lappie einzutippen.

Okay, das war jetzt keine tolle Philosophie, aber... egal.

Lisa 

29.11.12 19:17, kommentieren

Meinungen....?!

Hey...!

Jeder sagt einem, man darf seine eigene Meinung haben. Es kann einem egal sein, was andere über einen denken, solange es nicht schlimme Folgen haben kann. Okay, das stimmt natürlich, nur ist das leichter gesagt als getan. Ich persönlich bin besonders empfindlich, wenn ich erfahre, dass jemand etwas nicht mag, was ich tue. Dabei kann mir das doch egal sein, weil ich weiss, es gibt auch Leute, die das anders sehen, die das mögen, was ich sage und mache. Es ist ja auch völlig okay, wenn man eine andere Meinung hat. Nur ist es trotzdem verletzend, wenn man aus ganz anderer Quelle erfährt, was nicht für seine Ohren bestimmt war. Nun, ich werde von jetzt an versuchen, nicht jede Kritk zu ernst zu nehmen, mich abzulenken und mir zu sagen, hey, wenn du einen echt zu krassen Fehler machst, sagen dir deine WAHREN Freunde schon Bescheid.

Sogenannte Freunde sagen dir das was du hören willst.

Freunde, sagen dir die Wahrheit.

23.11.12 13:45, kommentieren

Sarah <3

Und... noch ein Post!

Diesen Beitrag widme ich meiner soooo geliebten Freundin Sarah! Wir haben uns neulich... naja... wir haben uns irgendwie auseinander gelebt, als wir darüber reden wollten, fingen wir an, zu streiten. Ich dachte, gut, manchmal ist es eben so, dass sich Freundinnen auseinander entwickeln. Ich war trotzig.

Ich ging am Tag danach also, (wir haben per SMS gestritten) in die Schule. Ich umarmte sie nicht und redete nur das nötigste mit ihr. Plötzlich dann, in Chemie, leuchtete plötzlich eine helle Glühbirne über mir. Mir fielen alle die Dinge ein, die ich von nun an ohne sie machen müsste. Viele Orte hätte ich ohne sie gar nicht so lieb, hätten dann also keine Bedeutung mehr für mich. Ich warf meinen Trotz weg, und es war mir egal, dass ich ihr "hinterherlief"... ich schrieb ihr einen Zettel, und sie umarmte mich daraufhin. Ich fing fast an zu weinen, vor Freude, und Bereuen. Mir tat alles so Leid.

Und wisst ihr was sie tat? Sie platzte nachdem wir die Umarmung beendet hatten, einfach mit dem neusten Tratsch heraus...und ich mit meinem...<3

Denn es ist einfach so, man kann der besten Freundin nicht lange böse sein, irgendwann MUSS man ihr etwas erzählen...<3

Sarah, ich liebe dich!

22.11.12 20:04, kommentieren

Glück

Hallo ihr Lieben !

Kennt ihr das? In einem Moment scheint euer Glück kaum echt zu sein, nichts kann es zerstören, alles bleibt sicher wie es ist - denkt man. Falsch gedacht. Plötzlich kommt jemand und macht euch einen verdammten Strich durch die Rechnung. Unfassbar! Ich verstehe es echt nicht. Wieso glaubt man denn nur so sicher, es würde immer so bleiben. Ich meine, dadurch ist man doch dann umso trauriger...!Vielleicht, weil wenn man glücklich ist, WILL man das gar nicht glauben. Ja, vielleicht.

Also, im Moment bin ich so irgendwo dazwischen. Ich hab zwar keinen Grund traurig zu sein, aber ich schätze manchmal ist das eben so, dass man gar nicht glücklich sein kann, obwohl es so leicht wäre.

Manchmal sehe ich Menschen an, die glücklich sind. Und ich denke mir, die haben grad so ein leichtes Leben. Natürlich ist das Quatsch, auch diese Menschen haben schlechte Momente im Leben. Bestimmt sehen die mich auch so an, wenn ich mit Freunden lache, wenn sie traurig sind. Ich weiss es ist dumm, sich zu wünschen, das Leben wäre leicht. Nur manchmal, da ist das einfach so. Aber, wenn es ginge, müsste es für andere Menschen schwerer sein. So, als Ausgleich meine ich. Und das wäre unfair. Also bleibt die letztlich einzige Lösung, dumm zu sein. Denn wenn man dumm ist, versteht man nichts, keine Zusammenhänge...und man macht sich keine Gedanken über Dinge, die evtl. die andern vielleicht über einen denken, und so.

Das war meine kleine Phylosophie über das Glück...!

<3 <3 <3

22.11.12 18:46, kommentieren